Moscow Circus on Ice + Oxa Opening Act - The Grand Hotel

Moscow Circus on Ice  

Alter Postweg 30-38
21075 Hamburg

Tickets from €24.50
Concessions available

Event organiser: Konstantin Rain, Ribnitzer Str. 23, 13051 Berlin, Deutschland

Tickets


Event info

SPEKTAKULÄR UND MITREIßEND - EINFACH OXA

Extravagante Tanzperformance und eine unverkennbare Stimme: Oxa ist eine absolute Ausnahmekünstlerin.
Oxa steht für Freiheit, Gleichberechtigung, Toleranz und pure Lebensfreude- das spürt man, sobald sie die Bühne betritt.

Die in Brasilien geborene Sängerin kam 2016 für das Musical Tarzan nach Deutschland und sorgte zuletzt bei The Voice of Germany 2019 für Furore. Insbesondere ihre Performance von Lady Gagas Born This Way ließ niemanden unberührt, als sie ihre Botschaft für eine gemeinsame, gleichwertige Welt ohne Diskriminierung mit Kunstblut im Gesicht inszenierte. Im Viertelfinale schwebte sie dann in einer Kugel von der Decke, wirbelte umringt von Tänzern über der Bühne und setzte damit ein ganz besonderes Statement mit Elton Johns Hit I´m Still Standing. Ihre Auftritte sind Hits auf Youtube, ihre Fangemeinde wächst stetig.

Vor vier Jahren gewann Oxa eine brasilianische Tanzshow und somit die Aufmerksamkeit von Poplegende Jennifer Lopez. Als Backgroundtänzerin stand sie an der Seite des Superstars mehrere Monate in Las Vegas auf der Bühne.
Nun ist es Zeit für die nächste große Bühne in Deutschland: Ab dem 3. Januar 2020 wird Oxa der offizielle Opening Act von "Moscow - Circus On Ice". Sie eröffnet die Show mit ihrer unvergleichlichen Mischung aus Tanz, Akrobatik und emotionalem Gesang. Oxa´s feurige Performance wird Jeden aus den Sitzen reißen und das Eis zum Schmelzen bringen.

Location

Friedrich-Ebert-Halle Harburg
Alter Postweg 30-38
21075 Hamburg
Germany
Plan route

Die Friedrich-Ebert-Halle in Hamburg-Harburg ist eine der größten Konzerthallen in Norddeutschland, die für ihre grandiose Akustik bei Kennern sehr geschätzt wird. Gerade deshalb gastieren hier regelmäßig die drei großen und wichtigen Orchester der Hansestadt, aber auch Events rund um Comedy, Kabarett und vieles mehr finden dort für rund 1.000 Zuschauer statt.

1929 wurde die Friedrich-Ebert-Halle gebaut und ein Jahr später eingeweiht. An diesem geschichtsträchtigen Ort nahmen die Beatles im Keller die Platte „My Bonnie“ auf und viele Fernsehshows der 60er wurden von hier ausgestrahlt. Die Punkband Dead Kennys verewigte sich mit ihrem Auftritt in den 80er-Jahren, als ihre Fans randalierten und dabei die Halle so zerlegten, dass diese danach renoviert werden musste. Die wilden Zeiten sind lange vorbei, heute geht es mit einem umfangreichen Klassikprogramm eher gemäßigt zu.

Die Friedrich-Ebert-Halle verfügt über eine gute Anbindung zum Personennahverkehr. Zwar ist eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen und Behindertenparkplätzen vorhanden, die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird jedoch empfohlen. Die S-Bahn-Haltestelle „Heimfeld“ liegt nur wenige Meter von der Veranstaltungsstätte entfernt.